Forderungsmanagement

Forderungsmanagement

WAS WIR FÜR SIE TUN!

Wir wollen Ihre rechtlichen Belange unter Einbeziehung aller für Sie wichtigen Fragen klären. Dafür haben wir uns aufgestellt!

Wie sieht das aus?

  • Sie werden von dem auf Ihre Frage spezialisierten Anwalt unmittelbar und persönlich betreut.
  • Dieser nimmt Rücksprache mit den Spezialisten in anderen Rechtsbereichen in der Kanzlei sobald diese berührt werden.
  • Steuerrechtliche Aspekte werden entweder mit Ihrer Steuerberatung oder gerne auch mit unserer kooperierenden Steuerberaterin abgestimmt.
  • Bei grenzüberschreitenden Fällen und Fragen greifen wir für Sie auf unsere seit Jahrzehnten bestehende Kooperation für Wirtschafts- und Vertriebsrecht zu - http://www.anwalts-kooperation.de

Ihre Ansprechpartner

RA Bernd Schleicher

Bernd Schleicher

Rechtsanwalt
.


phone:
+49 (0) 89 / 552261-43
fax:
+49 (0) 89 / 553637
mail:
schleicher@heinicke-eggebrecht.de

René Simonides

Rechtsanwalt
Fachanwalt für Verkehrsrecht


phone:
+49 (0) 89 / 552261-39
fax:
+49 (0) 89 / 553637
mail:
simonides@heinicke-eggebrecht.de

KONKRET

Aufgrund jahrelanger Erfahrungen in der Betreuung von Großmandanten bei der Forderungsbeitreibung (Deutsche Bahn AG: Bereich Immobilien, Bereich Service – Aurelis Asset GmbH, Stadtwerke München) verfügen wir über fundiertes Fachwissen, hochqualifizierte Mitarbeiter und Infrastruktur zur Geltendmachung und Durchsetzung Ihrer Forderungen auch im großen Umfang.

Hierbei setzen wir zunächst auf individuell abgestimmte Beratung im Vorfeld der Zusammenarbeit im Hinblick auf in Ihrem Betrieb vorhandene Forderungsmanagementstruktur. Hierzu gehören auch regelmäßige Inhouse-Schulungen, um Ihre Mitarbeiter auf die Zusammenarbeit mit uns vorzubereiten.

Der Informationsaustausch mit Ihnen findet ausschließlich elektronisch statt. Das ermöglicht es uns, dass wir in der Regel innerhalb von 24 Stunden bereits Ihre Forderungen bei Schuldnern geltend machen können.

Bei erfolgloser außergerichtlicher Zahlungsaufforderung wird unverzüglich Ihre Forderung gerichtlich geltend gemacht. Auch hierbei wird, zur Vermeidung von Verzögerungen ausschließlich auf elektronische Kommunikation mit den Gerichten gesetzt.

Nach entsprechender Ausurteilung Ihrer Forderungen leiten wir unverzüglich die Zwangsvollstreckung Ihrer Titel ein. Denn ein Urteil ist nichts wert ohne entsprechenden Geldfluss. Hierbei setzen wir ausschließlich auf qualifizierte Sachbearbeiter/innen (Rechtsfachwirte oder Rechtsanwaltsfachangestellte mit entsprechender Fortbildung), Ermittlungsdienste sowie eigene Detektive. Das vorhandene Vermögen der Schuldner wird von uns so gezielt aufgesucht und dann durch entsprechende Maßnahmen, wie dem Zwangsvollstreckungsauftrag, Pfändungs- und Überweisungsbeschlüsse, Zahlungsverbote, Beschlagnahmen oder auch Haftbefehle gesichert. Dies führt, im Gegensatz zu vielen großen Inkassounternehmen, dazu, dass Ihre Forderungen schneller, gezielter und erfolgreicher eingetrieben werden können.

Die Vergütung unserer Dienstleistungen erfolgt nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz oder gemäß Sondervereinbarungen bei Großmandaten.

N

Forderungsmanagement

Ablaufbeschreibung
  • Der Mandant gibt via Eingabemaske alle relevanten Daten (Schuldner, Rechtsform, Forderungen usw.) ein; Eingabefehler werden durch variable Pflichtfelder und Seitenführungsfelder vermieden
  • die Kanzlei importiert zeitaktuell die übermittelten Daten per mail und schickt ein letztes Mahnschreiben an den Schuldner mit kurzem Zahlungsziel
  • nach Fristablauf wird ein elektronischer Mahnbescheid erstellt und per Datenträgeraustauschverfahren an das Mahngericht geschickt
  • erst wenn die Vollstreckungsunterlagen vorliegen bzw. Widerspruch eingelegt wurde, wird eine “händische” Akte angelegt, dadurch wird “Papier” minimiert
  • der Mandant erhält monatlich den aktuellen Verfahrensstand seiner Forderungen anhand einer aussagekräftigen Reportingliste
Die Vorteile
  • keine hohen Inkassogebühren durch viele gebührenpflichtige Zahlungsaufforderungen über lange Zeiträume, die in einem späteren Prozess nicht einmal ersetzt verlangt werden können
  • sofortige Bearbeitung aufgrund Automatisierung und damit größere Chancen in der Zwangsvollstreckung durch zeitnahe Titel
  • keine Aktenberge an Korrespondenz
  • übersichtliche Darstellung der Sachstände auf einen Blick

Vertriebsrecht

Arbeitsrecht

Gewerblicher Rechtsschutz

Familienrecht

Erbrecht

Mietrecht

Gesellschaftsrecht

Forderungsmanagement

Verkehrsrecht

Versicherungsrecht

Strafrecht

Energiewirtschaftsrecht

Seminare